Result of Your Query

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Z

biospherebiosphère (fr.); Biosphäre (ger.)

  • The region of the earth which is occupied by living organisms, comprising parts of the crust, the oceans, and the atmosphere; (also) living organisms collectively. Also (esp. Science Fiction): such a region present on another planet. (OED 2012)
    biosphere ecosphere
    1875

    Eines scheint fremdartig auf diesem grossen, aus Sphären gebildeten Himmelskörper, nämlich das organische Leben. Aber auch dieses ist auf eine bestimmte Zone beschränkt, auf die Oberfläche der Lithosphäre. Die Pflanze, welche ihre Wurzeln Nahrung suchend in den Boden senkt und gleichzeitig sich athmend in die Luft erhebt, ist ein gutes Bild der Stellung organischen Lebens in der Region der Wechselwirkung der oberen Sphären und der Lithosphäre, und es lässt sich auf der Oberfläche des Festen eine selbständige Biosphäre unterscheiden. Sie dehnt sich jetzt über die trockene wie über die benetzte Oberfläche aus

    Suess, E. (1875). Die Entstehung der Alpen: 159.

    1897

    Fassen wir das Leben an der Erde als ein Ganzes – wir mögen es Biosphäre nennen, wiewohl der Ausdruck gewagt ist – so werden wir doch nicht übersehen dürfen, dass es große Unterschiede des Zusammenhanges und der Dichte zeigt.

    Ratzel, F. (1897). Ueber den Lebensraum. Eine biogeographische Skizze. Die Umschau 1 (21), 363-367: 364.

    1924

    The biosphere, that is, the part of the earth’s crust where we find life, is composed of rocks, minerals, water and gases—the inorganic materials—and of homogeneous living aggregates and their heterogeneous complexes.

    Vernadskij, V.I. (1924). A plea for the establishment of a bio-geochemical laboratory (The Marine Biological Station at Port Erin, Isle of Man) Proceedings and Transactions of the Liverpool Biological Society 38 (Appendix C), 64-69: 67.

    1926

    The biosphere may be regarded as a region of transformers that convert cosmic radiation into active energy in electrical, chemical, mechanical, thermal, and other forms.

    Vernadskij, V.I. (1926). Biosfera (2 vols., russ.; engl. The Biosphere, New York 1998): 47 (§8).

    1949
    life and habitat are integrated into an evolving ecosystem [...], ultimately incoporating the entire biosphere of the earth
    Allee, W.C. et al. (1949). Principles of Animal Ecology: 729.
    1954

    The totality of living organisms represents the biosphere, sensu strictu, and through its metabolism the biosphere is most intimately connected with the atmosphere, hydrosphere, and pedosphere.

    Goldschmidt, V.M. (1954). Geochemistry: 355; cf. Mason, B. (1952). Principles of Geochemistry: 193. 

    1964

    In der Biosphäre findet ein Kreislauf von Stoffen, Energie und Individuen statt, der von allen lebenden Organismen der Biosphäre gemeinsam getragen und stabilisiert wird und hierdurch die Fortdauer des Lebens auf der Erde garantiert. Mit anderen Worten: Das Leben ist auf planetarem Niveau organisiert. Alle Lebewesen sind Teil eines Ganzen oder die Gesamtsumme der Lebewesen, eine lebende Schicht der Erde.

    Beklemischew, V.N. (1964), as quoted in: Levit, G.S. & Krumbein, W.E. (2001). Eine vergessene Seite der Ökologiegeschichte: die Biosphäre als Morphoprozess in der Theorie von V.N. Beklemishev (1890-1962). Verhandlungen zur Geschichte und Theorie der Biologie 7, 199-214: 210.

    1969

    the biosphere consists of living and non-living components. It is the total complex of soil, water, air and living organisms that forms a complete ecosystem.

    Gillard, A. (1969). On the terminology of biosphere and ecosphere. Nature 223, 500-501: 500.

    1969

    Unter Biosphäre wird nicht […] nur die Pflanzendecke und Tierwelt verstanden, sondern der Begriff der Biosphäre umfaßt den gesamten Lebensraum der Organismen (Mensch, Tiere, Pflanzen, Mikroorganismen) und schließt die Atmosphäre (Lufthülle), Hydrosphäre (Wasser) und Pedosphäre (Bodendecke) ein. […] Pflanzenwelt und Tierwelt für sich betrachtet können als Teilgebiete der Biosphäre als Phytosphäre und Zoosphäre bezeichnet werden.

    Bruns, H. (1969). Lebensschutz oder Bioprotektion als Integration von Menschen-, Tier-, Pflanzen-, Natur- und Landschaftsschutz. Wissenschaftliche Begründung und praktische Forderungen zur Erhaltung und Schaffung gesunder Lebensgrundlagen der Menschen, der Tiere und der Pflanzen: 36.

    1982

    biosphere The global ecosystem; that part of the Earth and atmosphere capable of supporting living organisms; ecosphere; ecumene; subdivided into biocycles, biochores and biotopes; also subdivided into the eubiosphere and parabiosphere.

    Lincoln, R.J., Boxshall, G.A. & Clark, P.F. (1982). A Dictionary of Ecology, Evolution and Systematics: 34.

    1997

    our conception of “biosphere” […] differs from common usage in that it is […] conceived of referring solely to systems composed of biosystems or biopopulations.

    Mahner, M. & Bunge, M. (1997). Foundations of Biophilosophy: 172

    1999

    In brief, the term ‘biosphere’ can mean three things. First, the biosphere is the totality of life on Earth—all living organisms. Second, the biosphere is the geographical space occupied by life—all living organisms plus the space in which they dwell. Third, the biosphere is all life together with life-support systems (atmosphere, hydrosphere, lithosphere, and pedosphere).

    Huggett, R.J. (1999). Ecosphere, biosphere, or Gaia? What to call the global ecosystem. Global Ecol. Biogeograph. 8, 425-431: 425.

    2010

    the biosphere is not a place, but a mass

    Reiners, W.A. & Lockwood, J.A. (2010). Philosophical Foundations for the Practices of Ecology: 21.

    2011

    Die Biosphäre ist der regelmäßig von Organismen besiedelte Bereich der Erde und ihrer Atmosphäre.

    Toepfer, G. (2011). Historisches Wörterbuch der Biologie. Geschichte und Theorie der biologischen Grundbegriffe, vol. 1: 296.

Grinevald, J. (1996). Sketch for a history of the idea of the biosphere. In: Bunyard, P. (ed.). Gaia in Action. Science of the Living Earth, 34-53.

Levit, G.S. & Krumbein, W.E. (2000). The biospheretheory of V.I. Vernadsky and the Gaia-theory of James Lovelock: a comparative analysis of the two theories and traditions. Journal of General Biology 61, 133-44.

Levit, G.S. & Krumbein, W.E. (2001). Eine vergessene Seite der Ökologiegeschichte: die Biosphäre als Morphoprozess in der Theorie von V.N. Beklemishev (1890-1962). Verhandlungen zur Geschichte und Theorie der Biologie 7, 199-214.